Projektliste Mobilität

Wirkungsmonitoring der FFG Förderungen

Im Rahmen des Wirkungsmonitorings der FFG Förderungen werden geförderte Unternehmen und Forschungsinstitute vier Jahre nach Projektabschluss nach den Projektwirkungen sowie deren Bedürfnissen befragt. Erhoben werden insbesondere Wirkungen auf Inputs, das Verhalten der Unternehmen und Institute sowie auch Projektoutputs. Die Ergebnisse dienen als eine Grundlage zur Information der FFG sowie des politischen Diskurses insgesamt zur Weiterentwicklung des Portfolios der Innovationsagentur.
Auftraggeber: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)
Voraussichtlicher Abschluss: 2022
Projektleitung: Peter Kaufmann

Wirkungsmonitoring der FFG Förderung 2016

Im Rahmen des Wirkungsmonitoring der FFG Förderung werden geförderte Unternehmen vier Jahre nach Projektabschluss nach den Projektwirkungen befragt. Erhoben werden direkte Auswirkungen auf Inputvariablen (z.B. zusätzliche Investitionen), aber auch auf Folgeaktivitäten und Kooperationsverhalten der Unternehmen, sowie Outputvariablen wie Umsatz und Beschäftigung. Seit dem Jahr 2014 werden auch Forschungsinstitute in das Wirkungsmonitoring eingebunden. Ergänzt werden die Darstellung und Analyse unternehmensspezifischer Wirkungen durch weiterführende Fallstudien von Großunternehmen mit Projektbeteiligungen.
Auftraggeber: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)
Abgeschlossen: 2017/05
Projektleitung: Peter Kaufmann

Wirkungsmonitoring der FFG Förderung 2014 - 2015

Im Rahmen des Wirkungsmonitoring der FFG Förderung wurden geförderte Unternehmen vier Jahre nach Projektabschluss nach den Projektwirkungen befragt. Erhoben wurden direkte Auswirkungen auf Inputvariablen (z.B. zusätzliche Investitionen), aber auch auf Folgeaktivitäten und Kooperationsverhalten der Unternehmen, sowie Outputvariablen wie Umsatz und Beschäftigung. Seit 2014 werden auch Forschungsinstitute in das Wirkungsmonitoring eingebunden.
Auftraggeber: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)
Abgeschlossen: 2016/04
Projektleitung: Peter Kaufmann

WIFAS – Modell zur Abschätzung von sozialen Wirkungen missionsorientierter Forschungsförderprogramme im Bereich Mobilität

Ziel der Studie war die Entwicklung eines Modells und einer Methodik, mit Hilfe dessen sich soziale Wirkungen von Förderprogrammen in der Mobilitätsforschung abschätzen lassen. Da dies ein relativ neuer Bereich in der Abschätzung von Wirkungen von FTI Politik darstellte, sind davon auch Lerneffekte für andere FTI Programme abzuleiten. 
Auftraggeber: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)
Kooperationspartner: netwiss OG
Abgeschlossen: 2016/02 
Projektleitung: Peter Kaufmann

Ex-post Evaluierung des Strategieprogramms TAKE OFF

Das Luftfahrtprogramm TAKE OFF wurde einer ex-post Programmevaluation unterzogen, die eine Designevaluierung und eine Wirkungsanalyse umfasst. Besondere Herausforderungen lagen neben der internationalen Einbettung des Luftfahrtsektors, mit den damit verbundenen parallel laufenden Prozessen, auch bei den langen Forschungs-, Innovations- und Entwicklungszyklen in der Luftfahrtindustrie. Zusätzlich zu gängigeren methodischen Zugängen in der Evaluation erfolgte in dieser Evaluierung eine konzeptionelle Überprüfung des Programmdesigns anhand eines Wirkungsmodells sowie dessen Einbettung in das FTI-Programmportfolio. Zur Berücksichtigung der langen Entwicklungszeiten wurde mit internationalen Definitionen von Technologiereifegraden gearbeitet; und es wurde eine Input-Output Analyse zur Schätzung von aggregierten Wirkungen im Vergleich mit den Ergebnissen in der Bundesrepublik Deutschland ausgearbeitet.
Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)
Kooperationspartner: Dr. Christiane Kerlen Evaluation und Beratung, Economic Trends Research Hamburg
Abgeschlossen: 2015/03
Projektleitung: Peter Kaufmann

Evaluierung Begleitforschung/Fallstudien

Kurzstudien: „Begleitende Evaluierungen / Begleitforschung: Was können sie leisten und wo liegen die Herausforderungen? Eine Bestandsaufnahme auf Basis aktueller Erfahrungen aus Österreich und Deutschland“ „Wie nützlich sind Fallstudien im Rahmen von Evaluationen? Anspruch und Realität der Anwendung"
Auftraggeber: Plattform fteval
Abgeschlossen: 2014/12
Projektleitung: Peter Kaufmann

Evaluierung des Förderschwerpunkts Talente

Im Rahmen des Förderschwerpunkts Talente wurden (potentielle) ForscherInnen im anwendungsorientierten, naturwissenschaftlich-technischen FTI-Bereich gefördert. Schwerpunkt der Evaluierung war die Analyse des Förderkonzepts, der Umsetzung sowie der Wirkungen des Förderschwerpunkts und die Generierung von Schlussfolgerungen und Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Förderschwerpunkts.
Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)
Abgeschlossen: 2014/05
Projektleitung: Eva Heckl

Evaluation der Österreichischen Klimaschutzinitiative klima:aktiv 2004 bis 2012

Die Initiative klima:aktiv hatte eine rasche und breite Markteinführung klimafreundlicher Technologien und Dienstleistungen zum Ziel. Klima:aktiv besteht gegenwärtig aus 15 Programmen in vier Themenbereichen: Bauen und Sanieren, Energiesparen, Erneuerbare Energie und Mobilität. Die Evaluierung der Initiative analysiert interne und externe Wirkungen, Stärken und Schwächen der Hauptaktivitäten und entwickelt Weiterentwicklungsoptionen für klima:aktiv.
Auftraggeber: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Abgeschlossen: 2012/12
Projektleitung: Iris Fischl